Fango- und Wärmeanwendungen

Zur Thermotherapie kommen im Therapiezentrum Konzept-köper© 2 klassische Verfahren zur Anwendung, zum Einen Fango und zum Anderen Heißluft bzw. Rotlichttherapie.

Fango ist eine intensive thermophysikalische Therapie auf der Basis vulkanischen Mineralschlamms. Sie wird auf ca. 50 Grad erhitzt und in Form einer Packung für ca. 20 – 30 Minuten auf die jeweilige Körperregion appliziert. Aufgrund der hervorragenden Wärmespeicherkapazität dringt die Wärme  tief in die Gewebestruktur ein und führt zu einer lang anhaltenden Erwärmung und Anregung der Durchblutung. Außerdem ermöglicht die Konsistenz der Fangopackung eine Optimale Anpassung an die jeweilige Körperregion. Die Fangopackung ist eine sinnvolle Ergänzung bei vielen Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems, die mit Verspannungen, Schmerzen etc. einhergehen und die daher einer Verbesserung des Stoffwechsellagen und der Durchblutung zur schnellen Regeneration bedürfen.

Infrarot Behandlung / Heißluft:

Hierbei handelt es sich um eine oberflächliche Wärmeanwendung mittels Infrarot A-Lampen (780 – 1400mm). Die Eindringtiefe beträgt lediglich einige Millimeter, tiefer liegende Strukturen können nur über das Prinzip der Wärmeleistung erreicht werden. Der Effekt ist daher in erster Linie in einer Verbesserung der lokalen Durchblutung zu sehen und kommt daher in erster Linie bei Patienten zur Anwendung, die andere, intensivere Verfahren nicht tolerieren.

Kontakt

  • Am Kai 8 - Dortmund - Deutschland
  • (0231) 222 01 803
  • (0231) 222 01 804

Anschrift

Konzept-körper©

Kennemund / Mailand Gbr

Am Kai 8
44263 Dortmund