Spezielle Chiropraktik für Kinder

Schon unter der Geburt kann es zu Stellungsveränderungen der Wirbelkörper kommen, das geschieht häufig bei Zangen- oder Saugglockenextraktionen v. a. aber bei Sectio (Kaiserschnitt) Kindern. Dieses kann sich in diversen Beschwerdebildern zeigen wie, z.B. Schreikindern, Tortikollis / KISS Syndrom, Entwicklungsverzögerungen  in der Motorik, ADHS etc...

So zeigt eine Studie der Universität von Colorado, dass häufig auftretende Subluxationen der Kopfgelenke (1. und 2. Halswirbel) über die Irritation des Nervensystems oft zu einem verspäteten Stehen und Laufen führen, es zeigt sich aber auch eine Affinität zu einer verstärkten Neigung zu Erkrankungen im Hals-, Nasen- und Ohrenbereich. Die Chiropraktik, v. a. die sanfte amerikanische Chiropraktik hat es sich zur Aufgabe gemacht, daher frühzeitig, schon im Säuglingsalter zu intervenieren, d. h. die Köperstatik zu untersuchen und bei Bedarf zu korrigieren. Die Korrektur erfolgt  hierbei mit absolut sanften,  100% sicheren Technik zur Justierung und nur dann, wenn sich nicht symmetrische entwickeln können, was sich dann oft erst in den Jahr- oder Jahrzehnte später auftretenden Beschwerden zeigt. Die sind dann wesentlich schwerer therapierbar, da das System fixiert ist. Diesen Ansatz formulierte Major Bertand de Jarnelte, einer der Urväter der amerikanischen Chiropraktik so:

“Die Subluxation über die wir uns alle sorgen, entsteht häufig zwischen der Geburt und dem 7. Lebensjahr. Abhilfe würde sorgfältige, sorgsame, vorsichtige und fürsorgliche Chiropraktik, von der Geburt an sein.“

Wir als Konzept-körper© setzen diesen Gedanken daher bereits an der Basis in Kooperation mit Dortmunder Kliniken um, wo wir vor Ort Säuglinge nach Problemgeburten, d. h. in der Klinik untersuchen und bei Bedarf bereits hier korrigieren und eingreifen.

Kontakt

  • Am Kai 8 - Dortmund - Deutschland
  • (0231) 222 01 803
  • (0231) 222 01 804

Anschrift

Konzept-körper©

Kennemund / Mailand Gbr

Am Kai 8
44263 Dortmund